Transferstelle IT-Sicherheit in der Wirtschaft

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) fallen immer häufiger Cyberangriffen zum Opfer. Sie stehen vor der Herausforderung, aus einer Vielzahl von bestehenden Informationssicherheitsangeboten die für sie passenden zu finden und umzusetzen. Aus diesem Grund hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die Einrichtung einer Transferstelle IT-Sicherheit in der Wirtschaft beschlossen.

Die Transferstelle bündelt vorhandene Unterstützungsangebote für KMU und bereitet sie praxisnah und verständlich auf. Ab Sommer 2020 erhalten die Unternehmen entsprechend ihrer Eigenschaften passgenaue Angebote bereitgestellt, die von der Transferstelle zuvor kuratiert und kategorisiert werden. Die Ansprache erfolgt virtuell (Webpräsenz, App), mobil (Tourenbus) sowie an zahlreichen regionalen Anlaufstellen (Schaufenster).

Das Vorhaben wird durch ein Konsortium, bestehend aus Deutschland sicher im Netz e. V. (DsiN – Konsortialführer), Deutscher Industrie und Handelskammertag (DIHK), Hochschule Mannheim, Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS und dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO realisiert.

Das Kompetenzzentrum für Informationssicherheit übernimmt dabei folgende Bereiche:

  • Entwicklung, Test und Bereitstellung einer App als Teil der virtuellen Transferstelle
  • Zielgerichtete Kuratierung und Aufbereitung bestehender Inhalte
  • Projektbegleitende Evaluation

Bei Fragen steht Ihnen Stephanie Ziegler, Teilprojektleiterin, gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Sachar Paulus
Fakultät für Informatik

+49 621 292-6708
s.paulus@hs-mannheim.de

 

Stephanie Ziegler, M.Sc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

+49 621 292-6907
s.ziegler@hs-mannheim.de